Fotos, Videos - Multimedia auf dem Handy ist in.


Immer kleiner werden die Handys. Immer vielfältiger die Möglichkeiten zur Anwendungen. Immer größer wird der auf dem Handy vorhandene Speicherplatz. So gibt es in Asien bereits jetzt Handys mit einer eingebauten Festplatte, die einen Speicherplatz von 1,5 GB verspricht. Zusätzlich kann der Speicher über verschiedene externe Speichermedien erweitert werden. Das ist auch nötig, denn unser Handy ist mittlerweile ja nicht mehr nur zum Telefonieren da: grundsätzlich unterscheiden wir derzeit die Handys in den Kategorien Smartphone, Business-Handy und Musik- und Entertainmenthandys. Eingebaute Kameras gehören zum Standard. Hiermit können Bilder und Videos geschossen werden, bei einigen Handys schon direkt weiter verarbeitet werden (Bildbearbeitung; Schnitt von Videos inklusive) um dann via WLAN-Verbindung oder per Verbindung über das Standard GSM-Netz ins Internet übertragen werden. Für die jüngere Generation ersetzt das Handy mittlerweile den MP3-Player komplett.

Smartphones
Das Smartphone bietet Ihnen den Leistungsumfang eines Handys gepaart mit dem eines PDA´s. Zumeist sind Smartphones schlanker und kleiner als PDA´s, verfügen über eine Tastatur und liegen genauso in der Hand, wie ein Handy. Meist verfügt ein Smartphone über ein Betriebssystem eines Drittanbieters – somit können sie hier die unterschiedlichsten Programme selbst auf Ihrem Handy installieren. Die meisten Handys bieten nicht so viele Möglichkeiten, andere Programme zu installieren. Im Gegensatz zu gewöhnlichen Handys können Smartphones ausserdem über einen druckempfindlichen Bildschirm verfügen, dem so genannten Touchscreen.
Dadurch bietet das Smartphone die Grundlage zur mobilen Büro- und Datenkommunikatoin in einem Gerät. Neben den üblichen Verbindungsarten wie GSM, UMTS, GPRS und HSCSD bieten diese weiterentwickelten Handys auch WLAN, Bluetooth, Infrarot und zur Synchronisierung mit dem PC die USB-Kabelverbindung. Das macht den Einsatz von Smartphones in mehr Gebieten als das Handy möglich: neben der Mobiltelefonie, SMS, MMS und Emails sind auch Videokonferenzen per UMTS und Internet-Telefonie über die WLAN-Verbindung möglich.
Der Vorteil dieser Kombination aus Handy, PDA und Kamera liegt klar auf der Hand: Sie müssen nur noch ein Gerät mit sich führen um die volle Bandbreite der Möglichkeiten stets mobil mit sich zu führen.


Meine Sekretärin heisst Blackberry.

Immer und überall auf allen möglichen Kanälen der modernen Kommunikation erreichbar sein: ein Traum, der für die Geschäftswelt, aber auch für viele privatnutzer von Handys möglich geworden ist. Emails auch von unterwegs mit dem Handy empfangen, lesen und verarbeiten, Termine mit dem Desktop-PC aktualisieren, pflegen und synchronisieren – alles Möglichkeiten, die diese neue Art von Handy ermöglichen. Vorreiter in diesem Bereich der Nutzung war und ist eindeutig das Blackberry. Mit extra großer Tastatur, aufgebaut wie die eines PCs richtet sich das Blackberry an Vielschreiber, die nicht mehr mit der Handytastatur vorlieb nehmen möchten. Emails, Chats, Twitter und XING mobil – alles kein Problem mehr. Ein Handy wie das Blackberry fungiert als Ihre mobile Kommunikationszentrale. Natürlich ist es möglich auch gewöhnliche Dinge wie telefonieren, Termin- und Kontaktverwaltung über das Handy zu erledigen. Damit wäre aber das Potential des Blackberry nicht ausgeschöpft. Denn es entwickelt seine Stärke erst durch drahtlose und bidirektionale, fast in Echtzeit ablaufende Synchronisation mit Ihrem PC.  Das Handy ersetzt die Sekretärin! Emails, Kontakte, Aufgaben und Notizen, Termine – alles wird mit dem Datenbestand in Ihrer Firma synchronisiert. Dank Ihrem Handy ist Ihr Standort dabei völlig egal, sie benötigen nur eine Verbindung mit einem Mobilfunkprovider oder WLAN-Access. Toll ist, dass Ihre Emailantworten auch in Ihrem Outlook auf dem PC zu finden sind und nicht nur auf Ihrem Handy einzusehen sind.


Der Walkman ist zurück!
Kennen Sie noch den Walkman? Das kleine Gerät, in dem Sie Ihre Kassetten abspielen konnten – und mit dem Sie unterwegs Ihre Hits hören konnten? Immer und überall, solange es keinen Bandsalat gab oder die Batterien leer waren. Später kam dann der Discman auf dem Sie Ihre Lieblings-CD´s ständig und unterwegs hören konnten. Fragen Sie mal die heutige Jugend danach – denn das Handy ersetzt den Walkman komplett. MP3, Vernetzung mit dem PC und Speicherplatz für Handys heißen die Erfolgsgeheimnisse für einen neuerlichen Siegeszug des Walkmans. Sogar Sony ist mit dabei und bietet ein Handy an, das tatsächlich Walkman heißt.