Die zwei großen Handyanbieter Deutschlands.


In Deutschland gibt es viele Handyanbieter. Die zwei größten stellen wir Ihnen hier kurz vor:

T-Mobile
Der größte Mobilfunkanbieter Deutschlands heißt T-Mobile. Das in Bonn ansässige Unternehmen gehört neben Vodafone, O2 und E-Plus zu den vier Mobilfunkanbietern, bei denen die Kunden mit Ihrem Handy über ein eigenes Mobilfunknetz telefonieren können. T-Mobile beschäftigt rund 7000 Mitarbeiter, die sich um die seit der Gründung 1993 stetig wachsende Anzahl von Kunden, T-Mobile zählt in Deutschland etwas über 30 Millionen Handybesitzer zu seinen Kunden, kümmern. Im internationalen Vergleich hinkt T-Mobile etwas hinterher und verbucht 100 Millionen Kunden auf der Haben-Seite. Nicht zuletzt verdankt T-Mobile seine Marktführerschaft in Sachen Handy der sehr guten Netzabdeckung. 99 Prozent der Deutschen werden ständig vom T-Mobile Netz erreicht. Ausserdem sagt man dem Global Player eine hohe Qualität der angebotenen Services und eine ständige und konsequente Weiterentwicklung des Mobilfunksektors nach. Es gibt in Deutschland über 500 Filialen. Natürlich kann der Kunde aber auch im Internet oder über verschiedene Vertriebspartner wie zum Beispiel Postfilialen zu seinem neuen Handy inklusive Vertrag kommen. Es gibt die verschiedensten Handy-Tarife. In Sachen mobiler Internetzugang ist T-Mobile einer der Vorreiter. Mit dem Angebot web´n´walk kann vom Handy aus ein mobiler Internetzugang genutzt werden. Ausserdem bietet T-Mobile in Deutschland circa 8000 WLAN Stationen an, von denen aus der Internetzugang via Handy möglich ist, so genannte Hotspots. Weltweit wird das Handy von T-Mobile an circa 20.000 Stellen mit der mobilen Datenautobahn verbunden. Und genau da setzt T-Mobile an: für die Zukunft streben die Bonner eine grenzenlose Mobilität an. Mit dem neuen Konzept Railnet in Zusammenarbeit mit der Deutschen Bahn ist ein weiterer Schritt in Richtung Zukunft getan. In einigen wenigen ICEs können Bahnkunden jetzt mit Handys von T-Mobile ausgestattet im Zug den mobilen Internetzugang nutzen. Der Ausbau des Angebots ist in Planung und wird stetig vorangetrieben.

 

Vodafone
Der Leitspruch von Vodafone ist „Make the Most of Now“. Mit diesem Slogan transportiert der nach T-Mobile zweitgrößte Handyanbieter Deutschlands seinen hohen Anspruch, der allerdings nicht ausschließlich in der Gegenwart verankert ist, sondern direkt auch für die Zukunft gelten soll. Obwohl in Deutschland nur Nummer zwei im Markt, positionierte sich das 1992 unter dem Namen Mannesmann Mobilfunk gegründete Unternehmen international mit über 190 Millionen Handykunden als Mobilfunkanbieter Nummer eins. So kann es folgerichtig für den Deutschen Markt nur eine Zielvorgabe geben: Die Firma mit Hauptsitz in Düsseldorf möchte natürlich auch in Deutschland die meisten Handykunden von allen haben um somit Ihrem international gewachsenen Anspruch gerecht werden zu können.

Mit in Deutschland circa 30 Millionen Kunden des Vodafone-Netzes und rund 9000 Mitarbeitern ist der Abstand von Vodafone zum Marktführer gar nicht mehr so groß. In Sachen Netzqualität und Netzabdeckung gibt es zwischen den beiden Handyanbietern kaum einen Unterschied. Auch in der Sprach- und Verbindungsqualität  haben Kunden, die mit Ihrem Handy im Vodafone-Netz telefonieren keinerlei Nachteile.

Handykunden von Vodafone, oder solche, die es werden möchten, können sich im Internet oder in einem der über 1600 Vodafone-Shops, die flächendeckend über ganz Deutschland verteilt sind, sowie über zahlreiche Partneragenturen über die angebotenen Services und Produkte informieren. CallYa, KombiPaket Tarif, ein Superflat Tarif sowie verschiedene Business Tarife, die spezifisch Geschäftskunden ansprechen, gehören zu den angebotenen Handy-Tarifen. Über den Mobilfunk hinaus bietet Vodafone auch Festnetztelefonie und Internetzugang an. Des Weiteren bekommt der Kunde bei Vodafone innovative Dienstleistungen wie Multimediaangebote in Sachen Videotelefonie, Musikdownloads oder Mobile TV direkt auf sein Handy.



Neben T-Mobile und Vodafone sollten auch E-Plus (inklusive Tochtergesellschaft Base) und O2 erwähnt sein, wenn man von großen Handyanbietern in Deutschland spricht. Beide Unternehmen bieten Ihren Kunden ebenfalls ein eigenes Netz für die Handytelefonie an. Base war eines der ersten Unternehmen, die einen Flatrate-Tarif für das Handy im Angebot hatten. O2 dagegen setzte von Anfang an auf die Vernetzung zwischen Internet und Handy: als eines der ersten Unternehmen bot es die komplette Vertragsabwicklung online an.